Entwicklung LS-DYNA

DYNAmore verfügt über eine umfangreiche Expertise neue Features oder Technologien in LS-DYNA zu implementieren. Gerne erweitern wir das Programm LS-DYNA für Ihre Anwendung.

DYNAmore arbeitet seit vielen Jahren in der Codeentwicklung für LS-DYNA. Schon in den 90er Jahren wurden Materialgesetze für Composite Materialien implementiert. Heute ist eine kleine Gruppe damit beschäftigt neue Features und Verfahren in LS-DYNA zu implementieren. Wir sind direkt in das Release-Management von LSTC eingebunden. Die Auftraggeber kommen aus USA, Deutschland und Asien. Unsere Möglichkeiten umfassen das komplette Spektrum der FE-Technologie. Parallelisierung und Portierung des Codes wird von uns nicht vorgenommen.

Beispiele für Implementierungen sind:

  • Materialmodelle für Faserverbundwerkstoffe
  • Erweiterung des Gewebematerialmodells für implizite Berechnung
  • Kontakt zur Modellierung von versagenden Klebeverbindungen
  • Balkenimplementierung (resultierend) für unsymmetrische Querschnitte
  • User-definiertes Interface für Reibung unter MPP-Version
  • User-Element Schnittstelle
  • Allgemeine Schadensformulierung mit Vorschädigung
  • Schweißpunktmodelle
  • Materialmodell mit gemischter Verfestigung unter zyklischer Belastung
  • Materialmodell für kohesive Verbindungen
  • Materialmodell für Umformberechnungen: Hill 90

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.