Methodenentwicklung

Um eine zuverlässige, nichtlineare dynamische Berechnung durchzuführen, benötigen Sie Erfahrung im Umgang mit der Software. Hier stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Zusammen erarbeiten wir, wie Sie LS-DYNA für Ihre spezielle Anforderung einsetzen.

DYNAmore arbeitet seit vielen Jahren in der Codeentwicklung für LS-DYNA. Schon in den 90er Jahren wurden Materialgesetze für Composite Materialien implementiert. Heute ist eine kleine Gruppe damit beschäftigt, neue Features und Verfahren in LS-DYNA zu implementieren. Wir sind direkt in das Release-Management von LSTC eingebunden. Die Auftraggeber kommen aus den USA, Deutschland und Asien. Unsere Möglichkeiten umfassen das komplette Spektrum der FE-Technologie. Parallelisierungen und Portierungen des Codes werden von uns nicht vorgenommen.

Beispiele für bereits bearbeitete Aufgabenstellungen sind:

  • Mitentwicklung eines Schweißpunktmodells
  • Mitentwicklung eines Versagensmodells
  • Mitentwicklung eines Materialmodells zum Versagen von Verbundglas
  • Mitentwicklung von Mappingprogrammen zur durchgehenden Berechnung der Bauteilfertigung
  • Mitentwicklung der Verfahren zur realistischen Airbagentfaltung
  • Mitentwicklung der Modellierungstechnik zur Abschätzung des Schleudertraumas bei Heckcrashunfällen
  • Mitentwicklung von aktiven Haubensystemen für der Fußgängerschutz
  • Sitzentwicklung zur Minimierung von Schleudertraumata
  • Verfahren zur Simulation von Airbagfaltungsvorgängen
  • Stabilitätsuntersuchungen
  • Kopfaufprall von Insassen in Kettenfahrzeugen
  • Unfälle von Gabelstaplern
  • Modellierung von Schwappvorgängen in Fahrzeugtanks
  • Modellierung von Presshärten

 

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung. Sie finden Ihren Ansprechpartner in der rechten Spalte.

Kontakt
contact Andre Haufe
  • Einsatz LS-DYNA
  • Materialgesetze
  • Prozesssimulation
contact Thomas Münz
  • Einsatz LS-DYNA
  • Verwaltung
  • Projekte