Material Competence Center

Ziel des LS-DYNA Material Competence Center ist es, die gesamte Ingenieurleistung, beginnend bei der Versuchsdurchführung bis hin zur Auslieferung einer für die spezielle Kundenanwendung kalibrierten Werkstoffkarte, aus einer Hand anzubieten.

Anmeldung zum Tag der offenen Türe am 30. Januar 2020

Am 30. Januar laden wir zu einer Präsentation unseres Leistungsspektrums in unsere neuen Räumlichkeiten nach Leinfelden-Echterdingen ein. Ab 17 Uhr geht's los. Fürs leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

 

DYNAmore MCC

Kolumbusstraße 47

70771 Leinfelden-Echterdingen

 

 

Um besser planen zu können, bitten wir Sie, sich für die Eröffnungsfeier anzumelden. Nutzen Sie hierzu bitte folgenden Link:

 

Anmeldung

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen.

 

 

Material Competence Center

 

LS-DYNA gilt als eines der weltweit leistungsfähigsten Simulationswerkzeuge für die Struktursimulation – sowohl was mögliche Modellgrößen, erreichbaren Speed-up bei der Parallelisierung für Cluster-Systeme betrifft, als auch hinsichtlich der Verfügbarkeit von komplexen und -spezialisierten Werkstoffmodellen. Diese Funktionalität wird in zahllosen Anwendungsgebieten auf die Lösung gekoppelter Systeme, z.B. bei thermischen, elektromagnetischen oder fluiddynamischen Problemstellungen, erweitert.

 

Als kritisch für die Prognosefähigkeit entsprechender Simulationsrechnungen gilt der Zugriff auf qualitativ hochwertige Werkstoffdaten bis hinein in den Versagens- und Bruchbereich, wodurch die Identifikation aller notwendigen Modellparameter und letztlich die erfolgreiche Kalibrierung von Werkstoffmodellen ermöglicht wird. Zu diesem Zweck hat DYNAmore in den letzten Jahren die Datenerfassung aus Experimenten und die effiziente Bedatung von Werkstoffmodellen vorangetrieben und jüngst die Kompetenzen unserer Mitarbeiter mit dem Bezug neuer Räumlichkeiten und der Schaffung eines Material Competence Center in Leinfelden-Echterdingen an einem Ort gebündelt.

 

Labor 6

 

Ziel des LS-DYNA Material Competence Center ist es, die gesamte Ingenieurleistung, beginnend bei der Versuchsdurchführung bis hin zur Auslieferung einer für die spezielle Kundenanwendung kalibrierten Werkstoffkarte, aus einer Hand anzubieten. Wir koordinieren die Versuchsplanung und paaren dieses Know-How mit der langjährigen Erfahrung von DYNAmore im Bereich der Werkstoffmodelle von LS-DYNA, um so Methoden zur effizienten Parameteridentifikation anwenden zu können. Im Fall von speziellen Anwendungen, wie z.B. der Hochdynamik oder bei thermomechanisch-gekoppelten Untersuchungen, kooperieren wir mit bekannten Werkstofflaboren bezüglich der experimentellen Versuchsumfänge. Neben der Bereitstellung von Materialkarten für gängige und etablierte Werkstoffe bieten wir insbesondere auch die Identifikation von Parametern der zahlreichen erweiterten und komplexeren Werkstoffmodelle von LS-DYNA an.

Unser Werkstoffzentrum bietet Ihnen kalibrierte Materialkarten und bestmögliche Modelltechniken für:

-         Metallische Werkstoffe bis hin zur Versagensprognose (GISSMO, eGISSMO, DIEM, etc.)

-         Polymere und Composite (unverstärkt, kurzfaserverstärkt, endlosfaserverstärkt)

-         Elastomere

-         Glas (float, thermisch oder chemisch vorgespannt) und keramische Werkstoffe

-         Verbindungstechnik (punktförmig, linienförmig, flächig)

 

Unsere Expertise besteht zudem in der Übertragung von kalibrierten Prozessdaten aus der Bauteilherstellung (Spritzgießen, Strangpressen, Umformen, Wärmebehandlung, Warmformen, Gießen, Massivumformen, Drapieren usw.) in die nachgelagerte Bauteilsimulation (Crash, Impakt, Steifigkeit usw.). Hierfür greifen wir typischerweise auf unseren Prozessmapper ENVYO, eine DYNAmore-Eigenentwicklung, zurück.

 

Wir sind uns sicher, dass wir auch für Ihre Werkstoffherausforderung eine wirtschaftlich interessante Lösung anbieten können. Sprechen Sie uns an!

 

 

Labor 7

Kontakt
contact Andre Haufe
  • Einsatz LS-DYNA
  • Materialgesetze
  • Prozesssimulation