Forschungsnahe Projekte

Durch seine wissenschaftliche Ausrichtung ist DYNAmore als mittelständisches Unternehmen häufig Ansprechpartner in geförderten Projekten. Wir arbeiten in EU-geförderten,  vom Land Deutschland, vom Land Österreich, von den deutschen  Bundesländern und in lokal geförderten Projekten. In den Bereichen Automobil-, Luftfahrt- und Automatisierungsindustrie sind es Projekte, die gemeinsam mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen und anderen Firmen durchgeführt werden. Im Bereich Softwareentwicklung arbeiten wir in Förderprogrammen, die gezielt innovative Softwareprojekte bei DYNAmore unterstützen.

 

An folgenden Forschungsprojekten nehmen/nahmen wir teil:

  • Zulassung von Simulation für die Homologation von Fahrzeugen (Projektpartner: Audi, Opel, FIAT, BAST, …)
  • Simulation von Interaktion Mensch mit Robotern (Projektpartner: TU München, ABB, …)
  • Aktive Muskelsysteme für Menschmodelle (Projektpartner: vif, Daimler, BMW, Bosch, …)
  • Optimierung, Robustheit, Zuverlässigkeit (Projektpartner: BMW, TU Dresden)
  • Multi-Disziplinäre Optimierung (Projektpartner: Porsche, Daimler, Karmann, …)
  • Topologieoptimierung für Crash (Projektpartner: ASCS, HAW Hamburg, SFE, …)
  • Softwareentwicklung - Prozessmanagement für Crashlastfälle (Bayrisches Staatsministerium für Wirtschaft und Technologie)
  • Innovative Auslegung von Umformwerkzeugen (Projektpartner: Daimler, ThyssenKrupp, Volkswagen, …)
  • Werkstoffinnovationen durch Einbindung der Nanotechnologie (Projektpartner: …)

Beispiele


Forschungsprojekt ARENA 2036 – der erste vom BMBF geförderte „Forschungscampus: Öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“.  …mehr

Zusammen mit Partnern sollen Algorithmen und Werkzeuge zur produktionstechnischen Auslegung von Bauteilen mittels der RTM-Methode (Resin-Transfer-Molding) entwickelt werden.  …mehr

RFCS-gefördertes europäisches Forschungsvorhaben mit dem Ziel, vorhandene Potenziale beim Einsatz höchstfester Stähle (AHSS) im Fahrzeugbau weiter auszubauen und eine breitere Anwendung zu ermöglichen.  …mehr

BMBF gefördertes Forschungsprojekt: Energieeffizientes Pultrusionsverfahren zur Herstellung von Faserverbundbauteilen mit thermoplastischer Matrix in Serienanwendungen.  …mehr

RFCS-gefördertes Forschungsprojekt, bei dem DYNAmore in Zusammenarbeit mit Partnern ein neues Konstitutivmodell zur Berechnung von TWIP-Werkstoffen entwickelt.  …mehr

Das neue Förderprogramm "WING - Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft" wurde Anfang 2004 veröffentlicht. Darin sind erstmals die klassische Materialforschung mit der Basisdisziplin Chemie und der Nanotechnologie integriert.  …mehr

IMAUF steht für 'Innovative Methoden zur Auslegung von Umformwerkzeugen im Fahrzeugbau'. Das Projekt beschäftigt sich mit der Entwicklung innovativer Werkzeuge, basierend auf den neuesten virtuellen Konstruktions- und Optimierungsprinzipien in Kombination mit einer neuartigen Oberflächentechnologie.  …mehr

Ziel dieses vom Freistaat Sachsen und der Europäischen Union geförderten Projektes ist die Erforschung und Entwicklung von Methoden zur Sensitivitäts­analyse nichtli­nearer Modelle.  …mehr

Die DYNAmore GmbH ist Projektpartner in diesem von der DFG geförderten Teilprojektes des SFB 528.  …mehr

Bei der Überführung und Adaption neuer Strategien zur Bemessung von Strukturen, insbesondere in einem sehr frühen Entwurfsstadium, unterstützt die DYNAmore GmbH als Praxispartner.  …mehr

Ziel des vom BMBF geförderten Forschungsvorhabens ist die methodische und softwaretechnische Umsetzung eines industriell einsatzfähigen Verfahrens zur Topologieoptimierung der Querschnitte von Strangpressprofilen für Crash-Lastfälle.  …mehr