x
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Finite Element Analyses of Press Forces at Stamping Processes using LS-DYNA and Comparison with Test Results

Die Simulation des Tiefziehverhaltens von Blechen wird seit Jahren erfolgreich eingesetzt um Falten und Rissbildung vorherzusagen. Pressenkräfte wurden mittels Erfahrung abgeschätzt oder mit Formelsätzen berechnet, wobei die Ergebnisse mit meist sehr hohen, erfahrungsbasierten Korrekturfaktoren gewichtet wurden. Gestiegene Anforderungen bezüglich Crashverhalten und Gewichtsreduzierung erfordern mehr und mehr den Einsatz hochfester Stähle für eine zunehmende Anzahl von Karosseriebauteilen. Hierbei tritt neben der Simulation des Tiefziehverhaltens insbesondere die Berechnung der zu erwartenden Pressenkraft immer mehr in den Vordergrund, da diese einige Pressen an ihre Leistungsgrenze bringen kann. Ein Produktionsstillstand wäre die Folge. In diesem Beitrag soll eine Lösung aufgezeigt werden, wie man Pressenkräfte simulativ erfassbar machen kann. Dabei wird ein Vergleich zwischen der real vorliegenden Pressenkraft und der von der Tiefziehsimulation ermittelten vorgenommen, wobei insbesondere auf die Ermittlung der realen Pressenkraft als Basis für die Validierung der Simulation eingegangen werden soll.

application/pdf D-I-1.pdf — 739.3 KB