x
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Strukturoptimierung für Crashlastfälle anhand parametrischer Flächen- und assoziativer Berechnungsmodelle

Die Optimierung von Strukturen in ihrer Gestalt und Topologie ist eine allseits stark nachgefragte Forschungsleistung. Dabei sind die notwendigen Grundlagen und Voraussetzungen an Hard- und Software bislang noch nicht in der Form vorhanden, dass eine allgemeingültige Vorgehensweise und Lösung präsentiert werden könnte. Die Problematik der automatischen Optimierung von Strukturen für ein- oder mehrfachdisziplinäre Lastfälle ist nicht allein nur durch die Nichtlinearitäten im Crashvorgang begründet sondern auch die Gestaltung des Optimierungsprozesses. Die Forderung nach einfachen und stabilen Verfahrensweisen für die Geometrieerstellung und der berechnungsrelevanten Zusatzinformationen sowie die Notwendigkeit des Vorhandenseins eines geeigneten Optimierungsalgorithmus stellt hohe Anforderungen an die Qualität der Softwareprodukte und an die Schnittstellenkommunikation aller beteiligten Softwarepakete. Im Folgenden wird eine mögliche Optimierung im Zusammenhang mit den Softwarepaketen SFE CONCEPT, LS-OPT, Optimus und LS-DYNA vorgestellt.

application/pdf E-I-17.pdf — 1019.9 KB