Nichtlineare implizite Analysen

Für die Simulation großer Deformationen, schwieriger Kontaktbedingungen und anderem nichtlinearen Materialverhalten ist der implizite Löser in LS-DYNA bestens geeignet. Für diese herausfordernden Anwendungen stehen für den expliziten und impliziten Gebrauch zahlreiche Materialmodelle zur Verfügung. Durch die Skalierbarkeit von LS-DYNA auf mehrere CPUs ermöglicht es, auch großskalige Problemstellungen zu behandeln.

 

An einem Tag vermittelt dieses Seminar die impliziten Möglichkeiten von LS-DYNA für die nichtlineare Strukturberechnung. Das Modul richtet sich an LS-DYNA Anwender mit Erfahrung in der expliziten Strukturberechnung sowie an erfahrene Anwender anderer impliziter FE-Programme.


Inhalte

  • Einführung und Abgrenzung, wann implizite Rechnungen vorteilhaft sind
  • Unterschiede zwischen expliziter und impliziter Zeitintegration
  • Wechsel zwischen expliziter und impliziter Zeitintegration
  • Geeignete Materialmodelle und Elemente für die implizite Simulation
  • Lasten, Rand- und Zwangsbedingungen
  • Kontaktdefinition
  • Weitere Tips und Tricks
  • Implizite nichtlineare statische Analyse und Dynamik
  • Beseitigen von Konvergenzproblemen
  • Ausgabeformat und Ausgabedateien
  • Ausgewählte Workshop-Beispiele

 

LS-DYNA Einsteigern empfehlen wir dringend den vorherigen Besuch des Seminars „Einführung in LS-DYNA“. Simulationseinsteigern empfehlen wir zusätzlich den Besuch des Seminars „Einführung in LS-PrePost“.

Termine
Termine Dauer/Tage Anmeldung Trainer Sprache(n) Ort Gebühr
16.03.2018
1 Tag
T. Erhart
Zürich (CH)
525 €
04.05.2018
1 Tag
T. Erhart
Turin (IT)
525 €
20.07.2018
1 Tag
T. Erhart
Stuttgart
525 €
07.12.2018
1 Tag Anmeldung
T. Erhart
Stuttgart
525 €

Tutoren

T. Erhart
T. Erhart

Spezialgebiete: FE-Theorie, Materialmodelle

Studium: Bauingenieurwesen

Kontakt
contact Maik Schenke
  • Schulungen
  • Multiphysik
contact Carina Sieber
  • Seminarorganisation
  • Vertrieb
  • Bestellabwicklung
0