Wissenschaftlicher Nachwuchs

Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern von Universitäten und Forschungsinstituten bietet die DYNAmore GmbH attraktive Konditionen zum Besuch ihrer Seminare an. Das Schulungsangebot reicht von Einführungskursen in LS-DYNA bis zu Spezialkursen, die von praxiserfahrenen Dozenten geleitet werden. Insgesamt werden über 60 unterschiedliche Kurse und Informationstage angeboten.

 

DYNAmore unterstützt wissenschaftlichen Nachwuchs

 

Stuttgart, 24. März 2014

 

Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern von Universitäten und Forschungsinstituten bietet die DYNAmore GmbH attraktive Konditionen zum Besuch ihrer Seminare an. Das Schulungsangebot reicht von Einführungskursen in LS-DYNA bis zu Spezialkursen, die von praxiserfahrenen Dozenten geleitet werden. Insgesamt werden über 60 unterschiedliche Kurse und Informationstage angeboten. Zu den „update“-Kursen sind häufig auch Programmentwickler aus Deutschland oder USA verfügbar, so dass bei dieser Gelegenheit auch direkt Weiterentwicklungswünsche von den Kunden aufgenommen werden können. Für Studierende ist der Besuch aller Kurse kostenfrei, wissenschaftliche Mitarbeiter können zu günstigen Hochschulkonditionen teilnehmen.

Dr. Nils Karajan, Leiter des Bereichs Schulung und Weiterbildung bei der DYNAmore GmbH ergänzt: „Es ist uns sehr wichtig, dass die Lehre an Hochschulen und Universitäten mit industriell erprobten Werkzeugen stattfinden kann. Aus diesem Grund bieten wir allen Hochschulen und Forschungsinstituten attraktive Konditionen sowohl für die Lizenzierung von LS-DYNA als auch für unsere Schulungen an. Dabei beschränken wir uns nicht auf die reine Programmbedienung, sondern möchten dem wissenschaftlichen Nachwuchs den praktischen Einsatz der theoretisch erlernten Simulationsmethoden in der industriellen Praxis näher bringen. Für die Teilnehmer bietet dies die Gelegenheit, sich durch das „training on the job“ beruflich weiter zu qualifizieren und damit die Chancen auf einen attraktiven Arbeitsplatz im wachsenden Segment der Simulationstechnologien zu erhöhen. Die Nutzung dieses Angebots ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. So zählten wir z.B. in 2013 über 1200 Seminarstunden, die von Studierenden kostenfrei besucht wurden. Vielfach betreuen wir in Kooperation mit unseren Partnern aus Wissenschaft und Industrie auch akademische Abschlussarbeiten von der Studien-, Bachelor- und Masterarbeit bis zur Promotion. Ferner unterrichten mehrere Mitarbeiter von DYNAmore die Finite Elemente Methode als Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen.“

Ulrich Franz, Geschäftsführer der DYNAmore GmbH ergänzt: „Für die Verbreitung von LS-DYNA ist es sehr wichtig, dass die Simulationssoftware in den Hochschulen bekannt ist. Deshalb bieten wir attraktive Preise für die Softwarelizensierung an. Damit unsere Software auch effektiv eingesetzt werden kann, bieten wir die bestmögliche Unterstützung sowohl beim Support als auch bei der Ausbildung vom „Newcomer“ bis zum „LS-DYNA-Spezialisten“ an. Gerne bieten wir auch Studierenden die Möglichkeit, diese Qualifizierungsmaßnahmen zu nutzen. Bei der Durchführung unserer Schulungen spielen kurzfristige ökonomische Betrachtungen keine Rolle. Die nicht unerheblichen Personal- und Sachmittelaufwendungen sehen wir als Investition sowohl in unseren eigenen Nachwuchs als auch als potentielle Verstärkung in den Simulationsabteilungen unserer Kunden. Viele der bei uns ausgebildeten Studierenden treffen wir im Rahmen von Kundenprojekten wieder oder betreuen sie später im Kundensupport. Unsere Investition in die Ausbildung von Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern führt dadurch zu einer weiteren Verbreitung von LS-DYNA und damit auch von Simulationstechniken allgemein. Unser Handeln hat sicherlich kurzfristig zunächst negative Effekte auf Umsatz und Gewinn. Wir sind jedoch überzeugt, dass uns diese Investition langfristig Wettbewerbsvorteile auf dem hart umkämpften Markt der Simulationslösungen bietet.“

Die Firma DYNAmore steht für exzellente Unterstützung bei der numerischen Lösung nichtlinearer physikalischer Problemstellungen. Das Produktportfolio umfasst die Finite-Elemente-Software LS-DYNA, den Pre- und Postprozessor LS-PrePost und die Optimierungssoftware LS-OPT sowie zahlreiche FE-Modelle für die Crashsimulation (Dummies, Barrieren, Fußgänger, Menschmodelle, ...). Schwerpunkte sind Support, Vertrieb, Schulung, Ingenieurdienstleistung, Software-Entwicklung und Systemintegration.

Das Weiterbildungsangebot umfasst klassische Schulungen, Workshops, Webinare, Support- und Informationstage sowie Fachkonferenzen. Umfangreiche Informationen können auch in den frei zugänglichen Webseiten für Support und Training abgerufen werden.

DYNAmore ist eine der ersten Adressen für Pilot- und Entwicklungsprojekte zur Simulation nichtlinearer dynamischer Problemstellungen. Bei Fragen zu Anwendungen und Testlizenzen stehen Mitarbeiter von DYNAmore gerne zur Verfügung.

Sie finden DYNAmore in Stuttgart, Dresden, Ingolstadt, Berlin, Langlingen, Zürich (CH), Linköping (S), Göteborg (S) und Turin (I).

Nähere Informationen:
DYNAmore GmbH
Industriestr. 2
D-70565 Stuttgart
Tel.: 07 11 - 45 96 00 - 0
Fax: 07 11 - 45 96 00 - 29
e-mail:     info@dynamore.de
Internet: www.dynamore.de

Attachments