x
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

NAFEMS: Konzeptfindung

20. - 21. März 2013, Wiesbaden

Unterstützung der Konzeptfindung durch Simulationsmethoden

Die wesentlichen Entscheidungen für das Design eines Produktes müssen zu Beginn des Entwicklungsprozesses unter sehr differenzierten Vorgaben, wie z. B.  Minimierung von Entwicklungs- und Fertigungskosten oder Sicherstellung von Qualität und Funk­tionalität, getroffen werden. Einflüsse, die während der Entscheidung für ein Konzept übersehen werden, können später nicht oder nur mit beträchtlichem Aufwand berücksichtigt werden.

Seit langem werden virtuelle Verfahren wie die Computersimulation eingesetzt, um möglichst früh wesentliche Eigenschaften des zu entwickelnden Bauteils beurteilen und optimieren zu können. Hochentwickelte numerische Verfahren wie FEM, MKS, CFD u. a. sind in die Entscheidungsprozesse der Konstruktion integriert und sichern damit die Funktionalität des Produktes ab, bevor Prototypen zur Erprobung bereitstehen.

Besonders sinnvoll jedoch ist es, diese Techniken bereits für die Konzeptfindung einzusetzen. Da in dieser Phase nur unvollstän­dige oder keine CAD-Daten verfügbar sind, besteht die wesent­liche Aufgabe darin, unterschiedliche Entwürfe entsprechend den Anforderungen des Lastenheftes zu bewerten.

Durch die unbestreitbaren Vorteile der numerischen Methoden sind Lösungswege, die auf analytischen Ansätzen beruhen, in den Hintergrund getreten. Es kann auf diese Weise mit vergleichsweise geringem Aufwand deutlich gemacht werden, welche Effekte wesentlich sind und bei der konstruktiven Ausarbeitung besonders beachtet werden müssen. Die Formulierung eines Problems stellt allerdings einen hohen Grad an Komplexität dar; dadurch werden oft diskrete Verfahren bevorzugt – mit dem Nachteil, nicht das technisch Mögliche einzusetzen.

Das Seminar bildet ein Forum, auf dem Lösungswege und Erfahrungen zum Einsatz der Simulation in der Konzeptphase ausgetauscht werden können. Als Anwender oder Entwickler von Methoden und Softwaresystemen sind Sie herzlich eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Eine Ausstellung kommerzieller Software- und Dienst­leistungsunternehmen begleitet das Seminar.

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Ausstellungsstand.

Vortragsprogramm

Mittwoch, 20. März


13.00 
Begrüßung
W. Dirschmid (Consultant), Vorsitzender des
NAFEMS Steering Committees für Deutschland, Österreich und die Schweiz

13.15
Keynote-Vortrag: CAE in der Konzeptphase
C. Gümbel (Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG)

14.00 
Die Konzeptphase als wichtigstes Element der virtuellen Produktentwicklung
B. Fachbach (Kompetenzzentrum – das virtuelle Fahrzeug GmbH)

14.45 
Pause

15.30 
Zielkonflikte in der CAE-getriebenen Fahrzeugentwicklung der frühen Phase
H. Zimmer (SFE GmbH)

16.00
Holistic and Efficient Approaches for Modelling, Simulation and Optimization of Body-In-White Structures in the Conceptual Phase
K. Rother, C. Löffl, A. Strecker (Hochschule München)

16.30
Kostenmanagement in frühen Phasen der Produktentwicklung einer B-Säule für eine Kraftfahrzeugkarosserie
M. Horwath, M. Bensmann, H. Idelberger (Universität Siegen)

17.00
Conceptual Simulation – Managing both Accuracy and Speed of CAE Models and Results
T. Pohl (Adam Opel AG)

17.30
Balken-Schalen-Methoden in der Konzeptphase unter Beibehaltung der Assoziativität zur Geometrie
M. Pohl, M. Marijanovic (Contact Software GmbH); C. Seifert (Consultant)

18.00
Imbiß und Getränke

Donnerstag, 21. März


8.20
Paradigmenwechsel für die konstruktionsnahe Berechnung
U. Schramm (Altair Engineering GmbH)

8.50
Einfache Anwendung von Konzeptmodellen auch für Nicht-Simulationsexperten
S. Braun (SmartCAE)

9.20 
Maßnahmen zur Optimierung des CAS/CAD/ CFD-Prozesses in der konzeptionellen Fahrzeug-Aerodynamikentwicklung
M. Prenner, S. Stadler, M. Hirz (TU Graz, AT); J. Mayr (Magna Steyr Fahrzeugtechnik GmbH)

9.50 
Pause

10.30
Konzeptfindung für die Gehäuseaussteifung durch Rippen
R. Helfrich (Intes GmbH)


11.00
Identification of Optimal Battery Mounting Points: Application of a FEM Based Concept Optimization Approach to Electric Vehicles
C. Ntchouzou Nganko (Volkswagen AG); B. Wiedemann (Altair Engineering GmbH)

11.30 
Automatisierte Design-Findung in der frühen Phase
C. Schwarz (ISKO engineers AG)

12.00 
Mittagspause

13.00 
Topologieoptimierung eines Ventilhebels unter Berücksichtigung möglicher Fertigungsverfahren des Musterbaus
I. Braun (belCAT Ingenieurbüro)

13.30
Kombinierte Topologieoptimierung von Strömung und Struktur am Beispiel eines Ansaugluftkanals
R. Gärtner, M. Stephan, F. Mulfinger,E. Martens (FE-Design GmbH)

14.00
Einsatz von modernen Simulationsmethoden und Optimierungsstrategien in der virtuellen Produktentwicklung
J. Noack (TRW Automotive GmbH)

14.30 
Pause

15.00 
Frontloading Mechatronics Engineering in the Vehicle Development up to the Concept Phase Stage
V. Kluth (LMS International GmbH)

15.30
Konzipierung eines Miniatur-Prototyps für einen thermoelektrischen Generator
G. Barthelmes (Helbling Technik AG);K. Geradts (Bombardier Transportation)

16.00
Betriebsfestigkeitsaspekte in der Konzeptphase einer Photovoltaik-System-Substruktur
O. Valtiner (Gehrlicher Solar AG); S. Vervoort (Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH)

16.30 
Wrap-Up und Schlußworte
W. Dirschmid (Consultant)

16.40
Ende

- - -

Organisatorisches


Veranstaltungsort und Hotel
Hotel Oranien Wiesbaden
Platter Straße 2, D-65193 Wiesbaden
Tel. +49 (0) 6 11 - 18 82 - 0
Fax +49 (0) 6 11 - 18 82 - 2 00

Teilnahmegebühr
Nicht-Mitglieder: Euro 540,— / Person
NAFEMS-Mitglieder: frei*
* Die Standard NAFEMS Mitgliedschaft beinhaltet pro Mitgliedsjahr sechs „seminar credits“ (1 seminar credit = 1/2 Seminartag). Für einen Freiplatz bei diesem Seminar werden drei credits je Teilnehmer benötigt. Mitglieder ohne „seminar credits“ können zum reduzierten Preis teilnehmen: Euro 390,— / Person

Sprache
Deutsch (in Ausnahmen in englischer Sprache)

Fachliche Koordinatoren dieses Seminars
Dr.-Ing. Werner Dirschmid (Consultant) und Dipl.-Ing. Gerhard Müller (ehemals Siemens AG) – beides Mitglieder des deutschen NAFEMS Steering Committees

Seminarorganisation
NAFEMS Deutschland, Österreich, Schweiz GmbH
Osterham 23
D-83233 Bernau am Chiemsee
Tel. +49 (0) 80 51 - 96 59 3 49
Fax +49 (0) 80 51 - 96 74 3 37