x
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Simvec Spezial, Nov ´15

24. - 25. November, Baden-Baden

vdi Fachkonferenz:
Simulation von gefügten Komponenten in der automobilen Anwendung


24. - 25. November, Baden-Baden

Die 3. SIMVEC Spezial-Fachkonferenz „Simulation von gefügten Komponenten in der automobilen Anwendung“ ist eine Veranstaltung unter dem Dach des VDI-Kongresses „SIMVEC – Simulation und Erprobung in der Fahrzeugentwicklung“. Diese Konferenz orientiert sich inhaltlich an den speziellen Wünschen der Kongressteilnehmer und fokussiert in diesem Jahr die realitätsnahe Vorhersage von Komponentenverhalten mit Hilfe von sicherer Simulation.

Aussagefähigkeit vs. Berechenbarkeit, mit dieser Herausforderung sind die Berechner im Karosseriebereich bei der Ermittlung von Bauteilverhalten auf Lebensdauer und in Lastfällen alltäglich konfrontiert. Dabei sind nicht nur die unterschiedlichen Materialien zum Teil schwierig zu erfassen, die verwendeten Fügeverfahren erhöhen noch die Komplexität der notwendigen Modelle.


Berechner fragen sich: Welche Parameter sind wichtig? Wie stark können die Modelle vereinfacht werden, damit sie berechenbar bleiben? Wie sind Einflüsse der Fertigung in den Vorhersagemodellen zu berücksichtigen? Welche spezifischen Bedingungen sind bei der Simulation von adhäsiv, thermisch und mechanisch gefügten Verbindungen zu beachten?
Themen der Fachkonferenz

Erfahren Sie auf der 3. SIMVEC Spezial-Fachkonferenz „Simulation von gefügten Komponenten in der automobilen Anwendung“ u.a.

  • welche Modelle für Strukturklebstoffe in der Crashsimulation verwendet werden
  • welche Bedingungen bei der Simulation des Stanznietfügeprozesse beachtet werden, um die Verbindungstragfähigkeit zu bewerten
  • wie geklebte und geschweißte Verbindungen in einem Vollfahrzeug CAE Modell abgebildet werden
  • welche Modelle zur simulationsbasierten Prozessanalyse des Laserstrahllötens angewendet werden
  • vor welchen Herausforderungen man bei der Berechnung der Klebverbindungen in einer CFK-Karosserie steht


Die Referenten der einzelnen Vorträge kommen aus namhaften Unternehmen wie:

  • BMW
  • Bosch
  • DOW
  • Ford
  • Opel
  • Volkswagen


Die fachliche Leitung der Fachkonferenz hat Dr. Henry Bensler, Leiter Berechnungsverfahren der VW- Konzernforschung inne.

Besuchen Sie unseren Stand in der Ausstellung.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.