x
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Potenzial von MAT157 für kurzfaserverstärkte, spritzgegossene Kunststoffbauteile

Im Rahmen des Beitrags wird eine Vorgehensweise zur Berücksichtigung lokaler Faserorientie-rungen in LS-Dyna Modellen beschrieben. Festigkeit, Steifigkeit und Wärmedehnungen von kurzfaserverstärkten Kunststoffbauteilen unter-scheiden sich nicht nur abhängig von Temperatur und Dehnrate, sondern sind zudem auch rich-tungs- und orientierungsgradabhängig. Seit der kürzlich veröffentlichten Erweiterung des Materials 157 (*MAT_157) ist es möglich die-se Abhängigkeiten auch für Volumenelemente zu berücksichtigen. Bisher war dies nur für Scha-lenelemente unter Verwendung des Materials 108 (*MAT_108) möglich. Anhand von Praxisbeispielen wird die erforderliche Modellaufbereitung erläutert. Der Einfluss auf die Qualität der Berechnungsergebnisse wird diskutiert.